Lüßbachstr. 4

82515 Wolfratshausen

Nymphenburgerstr. 53

80335 München

Anne Kiechle

Telefon: 0179/ 70 41 851

info@naturheilpraxis-kiechle.de

Heilpraktikerin

© 2016 by Anne Kiechle

 

 
Die Bowen Therapie - Faszien faszinierend!

Die Bowen-Therapie ist eine aus Australien stammende manuelle Heilmethode die vor ca. 50 Jahren von Thomas A. Bowen entwickelt wurde. Die sogenannten "Moves" die Tom Bowen erarbeitet hat, wirken unmittelbar auf unsere Faszien. Die Haut wird dafür leicht gedehnt, worauf ein sanfter Druck folgt um dann mit einer langsamen Bewegung über Muskeln, Sehnen, Faszien und Nerven zu gleiten.

Die menschlichen Faszien umhüllen jeden Muskel, alle Knochen, unsere inneren Organe und selbst die Nerven. Diese Bindegewebige-Struktur die die Faszien darstellt  durchzieht den gesamten Körper ohne einen bestimmten Anfangs- oder Endpunkt. Faszien können entweder hauchdünn oder mehrere Millimeter stark sein. Sie sind ebenso zahlreich mit unseren Nervenendigungen durchsetzt. Über diese Nervenendigungen wirken die Faszien auf unser vegetatives Nervensystem, worüber wir keine bewusste Kontrolle haben, denn es regelt lebenswichtige Körperfunktionen fast wie von selbst. Dazu gehören unter anderem die Verdauung, die Atmung, der Herzschlag, unzählige Organ-Funktionen und auch die Kontraktion der Muskeln.

Und genau hier wirkt die Bowen-Theapie. Über die sogenannten "Moves", die in einer bestimmten Abfolge ausgeführt werden, stimulieren wir das Faszien-Gewebe und senden somit über die Nervenendigungen sanfte Impulse an das zentrale Nervensystem. Die Indikations-Liste der Bowen-Therapie ist lang. Sowohl bei akuten also auch bei chronischen Zuständen ist die Bowen-Therapie eine hervorragende Methode um Schmerzen zu lindern.

Die Bowen Therapie ist wirkungsvoll bei:

- Rückenschmerzen

- Lumbago, der sogenannte Hexenschuss

- Schulter-Arm-Syndrom

- Arthrose

- Stress- und Spannungszustände